Skip to main content.

Inhaltsverzeichnis

Radix berechnen

Um ein Radixhoroskop neu zu berechnen, wählen Sie entweder im Menü "Datei" den Eintrag "Neu..." oder klicken ganz links in der Symbolleiste auf . Daraufhin erscheint ein Dialogfenster, in dem alle notwendigen Daten zur Radix-Berechnung erfasst werden. Der Dialog enthält drei separate Ebenen, die jeweils durch einen Mausklick auf den entsprechenden Tab-Reiter ("Radixdaten", "AAF-Optionen", "Lebensereignisse") umgeschaltet werden. Die Ebene "Radixdaten" ist die wichtigste; die beiden anderen haben eher optionale Bedeutung.

Radixdaten

Die momentane Position für eine Texteingabe-Möglichkeit wird durch den senkrechten Textcursor angezeigt. Der Cursor läßt sich entweder durch einen Mausklick in das entsprechende Textfeld oder durch (mehrfaches) Betätigen der Tab-Taste positionieren. In diesem Fall springt der Cursor dann von Feld zu Feld.

Falsche Eingaben beim Datum, der Uhrzeit, der Zeitzone und den geografischen Koordinaten werden programmintern weitgehend verhindert.

Innerhalb dieser Eingabefelder können Sie zum Anwählen und Verändern der jeweiligen Werte für Stunden/Grade, Minuten, Sekunden und der Hemisphäre auch die Pfeiltasten benutzen. Für die Hemisphäre gelingt dies ebenso durch das Tippen von 'n' für Nord, 's' für Süd usw..

Das Eingeben von Minuszeichen vor irgendwelchen Zahlen (Zeitzone o. ä.) ist nicht erforderlich. Uhrzeiten werden immer im HHMMSS-Format (24 Stunden), d.h. vollständig in Stunden, Minuten und Sekunden eingegeben, allerdings ohne die dazwischen stehenden Punkte, Doppelpunkte o. ä.. Wo ausschliesslich numerische Eingaben erwartet werden, nimmt PrimStar ohnehin nur Ziffern an.

Im Zeitzonenfeld ist immer der Wert für die Standardzone einschliesslich der eventuell gültigen Sommerzeit einzugeben. D. h., 2 Stunden bei einfacher Sommerzeit in Mitteleuropa. Wie dieser Wert bei der Berechnung des Horoskops verarbeitet wird, hängt natürlich von der jeweiligen geografischen Länge des Ortes ab.

Der Zeitzonenname ist optional, wird aber sehr empfohlen.

Um zu bestimmen, welchen Zeittyp die Uhrzeit repräsentiert, kann dieser rechts daneben ausgewählt werden. Dadurch wird bei einem eventuellen Export des Horoskops im AAF-Format die separate Ausweisung der Standardzone ermöglicht.

Zur Uhrzeit wird programmintern noch der Wert für Delta T addiert, um die Zeitverschiebung durch unregelmäßige Änderungen der Erdrotationsgeschwindigkeit zu berücksichtigen. Das Ergebnis ist die sog. Ephemeridenzeit (ET) und wird zur Planetenberechnung eingesetzt. Sollten Sie PrimStar also zum Vergleich mit Berechnungen anderer Programme heranziehen, so prüfen Sie bitte immer, wie dort verfahren wurde. Das heisst, ob die Uhrzeit in UT (Universal Time) oder ET (Ephemeris Time) angegeben wurde.

In PrimStar ist keine automatische Kalenderumschaltung eingebaut, denn viele Länder hatten am 15. Oktober 1582 nicht sofort auf den Gregorianischen Kalender umgestellt. So wurde er z. B. in Schweden 1753 eingeführt und die Türkei akzeptierte ihn erst 1927. Selbst in Deutschland waren erst 1701 alle Regionen zum neuen Kalender übergewechselt. Deshalb muss bei einem Datum für den Julianischen Kalender die Auswahl rechts neben dem Datum entsprechend eingestellt werden.

Als Unterstützung zur Geburtsortdateneingabe steht der PrimStar-Atlas zur Verfügung (via Schaltfläche "Atlas").

Sind alle Eingaben in der Radix-Dialogbox abgeschlossen, kann das Berechnen des Radixhoroskops durch einen Mausklick auf "OK" gestartet werden.

Der Berechnungszeitraum für Horoskope in PrimStar umfasst rund 1800 Jahre (650 AD bis 2450 AD).

AAF-Optionen

Durch Anwählen des Tab-Reiters "AAF-Optionen" können Sie das Radixhoroskop um zusätzliche (optionale) Details (AAF-Abteilung C) ergänzen. Weitere Informationen zum Astrologischen Austauschformat finden Sie im Internet unter www.sternwerkstatt.de/aaf/aaf97/.

Lebensereignisse

Diese Ebene dient zur Erfassung von Lebensereignissen des Nativen für die primärdirektionale Geburtszeit-Korrekturmethode "Accidentia nati".

Es können jederzeit Lebensereignisse hinzugefügt oder entfernt werden. Die Einträge in der Liste sind nach aufsteigendem Datum sortiert. Mit "jederzeit" ist gemeint, daß Sie z. B. ein Horoskop aus einer Radixdatei einlesen und dann im Menü "Datei" den Eintrag "Neu..." wählen, als ob Sie ein neues Horoskop berechnen wollten. Nun klicken Sie auf "Lebensereignisse" und tragen die Kurzbeschreibung des Ereignisses und das Ereignisdatum in beiden oberen Feldern ein und klicken die Schaltfläche "Eintragen" an. Fertig.

Auf die gleiche Weise können Sie auch Änderungen an den Radixdaten und AAF-Optionen vornehmen. PrimStar berechnet dann tatsächlich immer ein neues Horoskop, aber solange der Name des Nativen unverändert bleibt, wird keine neue Horoskopdatei erzeugt, sondern die bereits bestehende einfach überschrieben.

In diesem Zusammenhang noch ein Hinweis: Wenn Sie ein neues Horoskop berechnen wollen, werden im Radix-Dialog noch die Daten des momentan berechneten Nativen angezeigt. Es ist ratsam, jetzt nicht nur alle erforderlichen Angaben in der Ebene "Radixdaten" entsprechend zu überschreiben, sondern auch die beiden anderen Ebenen ("AAF-Optionen" und "Lebensereignisse") anzuklicken, um zu überprüfen, ob sich hier ebenfalls noch Daten des vorherigen Nativen befinden.

Man kann diesen Schritt leicht übersehen und dadurch einem Menschen Lebensereignisse zuordnen, die nie stattgefunden haben...

Radix laden

Um vorhandene Radixdaten aus dem Horoskopverzeichnis zu laden, gibt es auch hier zwei Möglichkeiten, die beide zum selben Ziel führen. Bei der ersten (etwas längeren) Methode gehen Sie wieder in das Menü "Datei" und wählen dort den Eintrag "Öffnen". Daraufhin klappt ein Untermenü auf, das zwei weitere Einträge enthält: "Native(r)..." und "Partner(in)...". Je nachdem, für wen die zu ladenden Horoskopdaten gedacht sind, wählen Sie einen der beiden Einträge aus. Jetzt erscheint das Dialogfenster zum Laden einer Datei. Da PrimStar "weiß", wo die Horoskopdaten gespeichert sind, wird auch gleich die Liste der vorhandenen Einträge angezeigt. Sie können jetzt einen Namen wählen und mit "OK" bestätigen oder mit "Abbruch" den Dialog beenden, ohne dass ein Horoskop geladen wird.

Bei der kürzeren Methode klicken Sie nur auf eines der beiden Ordnersymbole in der Symbolleiste, um den Datei-Dialog zu öffnen. Das Symbol mit dem 'N' steht für den Nativen (), das mit dem 'P' für den Partner ().

PrimStar "merkt" sich die vier letzten Horoskopdateien, die dem Nativen zugeordnet waren und zeigt deren Namen im Dateimenü ganz unten an. Wenn Sie also eine Horoskopdatei für den Nativen laden wollen, sehen Sie sich kurz die vier Einträge an. Sollte der gewünschte Name dabei sein, reicht ein Klick darauf, und die Horoskopdaten werden direkt geladen, ohne Aufruf des Datei-Dialogs.

Horoskopgruppen erstellen

PrimStar speichert neu berechnete Horoskope immer im Verzeichnis "..\primstar\charts". Sie können aber trotzdem beliebig viele Horoskopgruppen bilden, indem Sie entsprechend benannte Ordner auf Ihrer Festplatte anlegen und die Horoskopdateien aus dem Verzeichnis "..\primstar\charts" in die jeweiligen Gruppenordner verschieben. Aus diesen Ordnern (Verzeichnissen) laden Sie dann in PrimStar die Horoskope für den Nativen oder Partner.

Bitte achten Sie aber darauf, dass bei Änderungen (= Neuberechnung) von Radix-Horoskopen, die Sie aus einem anderen Verzeichnis als "..\primstar\charts" geladen haben, das neu berechnete Horoskop grundsätzlich im Standardverzeichnis "..\primstar\charts" landet und nicht die ursprüngliche Horoskopdatei im anderen Verzeichnis überschrieben wird. Falls Sie dies wünschen, müssen Sie in so einem Fall die Horoskopdatei manuell in den gewünschten Gruppenordner verschieben.

Der Grund für diese umständlich anmutende Vorgehensweise ist die strikte Trennung der Dateiorganisation von PrimStar und der des Anwenders. Jeder Anwender hat meist seine eigenen Vorstellungen in Bezug auf Horoskopgruppen, und durch das o. g. Prinzip wird die Horoskopgruppen-Verzeichnisstruktur des Anwenders nicht korrumpiert. Außerdem entsteht dadurch eine zusätzliche Sicherheit gegen unbeabsichtigtes Überschreiben von Horoskopen.

Im Abschnitt "Datei-Organisation" werden die eben beschriebenen Zusammenhänge grafisch dargestellt.

Solar, Lunar und Kombin als Radix einsetzen

Normalerweise handelt es sich bei den Dateien im Horoskopverzeichnis "..\primstar\charts" um Radixdaten. Wenn man Horoskopvergleiche oder Verbundhoroskope erzeugen möchte, werden also vorher die entsprechenden Radixdaten dem Nativen und Partner zugewiesen (geladen). Manchmal wäre es jedoch wüschenswert, wenn sich auch andere Horoskoptypen auf diese Weise anwenden ließen, um z. B. das Berechnen von Solaren und Lunaren für Kombin-Horoskope zu ermöglichen oder um ein Kombin mit einem Radixhoroskop vergleichen zu können. Da in PrimStar so ein Synastry aber immer nur aus den Radixdaten des Nativen und des Partners berechnet wird, müßten die Kombin-Horoskopdaten also wie Radixdaten im Horoskopverzeichnis vorliegen. Aus diesem Grund gibt es im Menü "Datei" drei weitere Einträge: "Solar speichern", "Lunar speichern" und "Kombin speichern". Mit diesen Befehlen werden die bezeichneten Horoskoptypen als "Quasi"-Radixdaten gespeichert und können dann wie gewöhnliche Radixdaten geladen werden.

An den Dateinamen lässt sich erkennen, um welchen Typ es sich dabei jeweils handelt. Die Namen werden von PrimStar automatisch erzeugt, wenn Sie ein Solar, Lunar oder Kombin speichern. Nach diesem Schema sind die Dateinamen aufgebaut:

Solar: "Name (Solar 2003), Vorname.xml"
Lunar: "Name (Lunar 08 2003), Vorname.xml"
Kombin: "Vorname1 Name1 + Vorname2 Name2.xml".

Beim Kombin haben Sie darüber hinaus die Möglichkeit, selbst einen gemeinsamen neuen Namen zu bestimmen, der dann bei der Darstellung, in den Ausdrucken und auch als Dateiname für die Speicherung der Horoskopdaten verwendet wird. Dazu wählen Sie im Menü "Berechnen" den Eintrag "Name im Kombin ändern...". Es öffnet sich ein Dialog, der als Vorschlag einen Namen in der oben beschriebenen Art enthält. Sie können diesen übernehmen oder einen anderen Namen für das Kombin einsetzen.

Die o. g. Vorgehensweise, bei der dem Nativen bzw. Partner temporär andere als die Radixdaten zugewiesen werden, hat gewisse "optische Nebenwirkungen" in der Textdarstellung zur Folge. Durch die statische Natur der acht Horoskoptypen wird z. B. immer "Nativer(r)" angezeigt, auch dann, wenn sich momentan ein Kombin dahinter verbirgt.

Multi-Kombin-Horoskope

Als weitere Möglichkeit lassen sich auf die beschriebene Weise Multi-Kombin-Horoskope aus mehr als zwei Horoskopen erzeugen.

Angenommen, wir möchten ein Kombin für vier Personen berechnen. Es soll aufgrund der Anzahl der beteiligten Horoskopinhaber einen alternativen, kürzeren Namen erhalten, der die Gemeinsamkeit der vier Personen am besten beschreibt. Hier wählen wir als fiktives Beispiel die "Marx Brothers", bestehend aus den Radixdaten der vier Brüder Chico, Groucho, Harpo und Zeppo Marx, die wir uns als bereits vorhanden denken.

Zuerst werden die Radixdaten "Marx, Chico.xml" als Nativer geladen und "Marx, Groucho.xml" als Partner. Da PrimStar zu diesem Zeitpunkt das Kombin bereits aus den beiden Horoskopen berechnet hat, können wir es zur weiteren Verwendung speichern. Doch zuvor muss noch der Name geändert werden. Dazu rufen wir im Menü "Berechnen" den Eintrag "Name im Kombin ändern..." auf und ändern dort den Text "Chico Marx + Groucho Marx" in "Marx Brothers". Dann folgt im Menü "Datei" ein Klick auf den Eintrag "Kombin speichern".

Jetzt wird der gleiche Ablauf wiederholt, nur wird diesmal das zuvor erstellte Kombin "Marx Brothers.xml" als Nativer geladen, zusammen mit "Marx, Harpo.xml" als Partner. Auch hier ändern wir vor dem erneuten Abspeichern den Namen des Kombins von "Marx Brothers + Harpo Marx" wieder nach "Marx Brothers".

Ein letztes Mal wiederholen wir den Vorgang, jetzt mit "Marx, Zeppo.xml" als Partner, und haben damit das fertige Kombin der vier Marx Brothers.